AGB

Allgemeine Gesch√§ftsbedingungen f√ľr die Anmietung unserer Firmenunterk√ľnfte


1. Geltungsbereich

Die allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen gelten f√ľr die mietweise √úberlassung unserer Firmenunterk√ľnfte zur Beherbergung sowie alle f√ľr den Gast erbrachten weiteren Leistungen durch uns als Vermieter.

2. Buchung

Die Buchung der Firmenunterkunft kommt durch die Buchungsbest√§tigung zustande, die Ihnen im Anschluss an die Online-Buchung √ľbermittelt wird. Mit Erhalt der Buchungsbest√§tigung ist die Buchung somit rechtskr√§ftig. Mit der Buchung werden au√üerdem die vorliegenden allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen inklusive Bu√ügeldkatalog akzeptiert sowie die Hausordnung, das absolute ¬†File-Sharing-Verbot, die Regeln zum Umgang mit der Heizanlage und die Anweisung zum richtigen L√ľftungsverhalten.

3. Aufenthalt

Die Firmenunterkunft inklusive Inventar und die zum Haus gehörenden Einrichtungen sind von Ihnen bzw. Ihren Mitarbeiter/-innen pfleglich zu behandeln. Die Reinigung der Unterkunft ist während der Mietzeit vom Gast selbst vorzunehmen. Auf Anfrage ist jedoch auch eine Zwischenreinigung möglich. Der Gast hat außerdem darauf zu achten, dass beim Verlassen der Wohnung die Fenster geschlossen und alle Lichter ausgeschaltet sind.

Die Nutzung der Firmenunterkunft ist den bei der Buchung angegebenen G√§sten vorbehalten. Sollten die Firmenunterkunft mehr Personen als vereinbart nutzen, ist f√ľr diese ein gesondertes Entgelt in H√∂he von 25,00 Euro pro Person und Nacht zu zahlen. Eine Untervermietung und √úberlassung der Firmenunterkunft an Dritte ist nicht erlaubt.

W√§hrend des Aufenthaltes gilt die bei Buchung zugesendete Hausordnung ‚Üí Hausordnung hier einsehen. Bei Verst√∂√üen gegen die AGB oder die Hausordnung sind wir als Vermieter berechtigt, das Mietverh√§ltnis sofort und fristlos zu k√ľndigen. Ein Rechtsanspruch auf eine anteilige R√ľckzahlung oder eine Entsch√§digung besteht nicht.

4. Zahlung

Sie sind verpflichtet, die f√ľr die √úberlassung der Firmenunterkunft und die von Ihnen bzw. Ihren Mitarbeiter/-innen in Anspruch genommenen weiteren Leistungen geltenden Preise an uns als Vermieter zu zahlen. Die volle Zahlung (100%) ist bis sp√§testens 3 Tage vor Anreise auf unser Vermieterkonto zu √ľberweisen. Im Falle eines Zahlungsverzuges erhalten Sie eine Zahlungserinnerung. Erfolgt daraufhin wiederum keine Zahlung, werden Mahnungen mit einer Mahngeb√ľhr von jeweils 10,00 Euro an Sie versendet.

5. R√ľcktritt

Es besteht kein kostenfreies R√ľcktrittsrecht. Bei einem R√ľcktritt sind Sie verpflichtet, einen Teil des vereinbarten Preises als Entsch√§digung zu zahlen. Der R√ľcktritt hat schriftlich zu erfolgen. Die H√∂he der Entsch√§digung richtet sich nach der folgenden Aufstellung. R√ľcktritt bis:

‚Üí 30 Tage vor Mietbeginn: 10 % des Mietpreises
‚Üí 20 Tage vor Mietbeginn: 30 % des Mietpreises
‚Üí 10 Tage vor Mietbeginn: 60 % des Mietpreises
‚Üí 3 Tage vor Mietbeginn: 90 % des Mietpreises

Wir als Vermieter k√∂nnen die gebuchte Leistung ohne Angabe von Gr√ľnden bis 7 Tage vor Anreise stornieren. Bereits geleistete Zahlungen werden dem Gast dann in voller H√∂he zuruŐąckerstattet. Auch eine sp√§tere Aufhebung des Vertrags ist im Falle von h√∂herer Gewalt oder anderer unvorhersehbarer Umst√§nde, die den gebuchten Aufenthalt unm√∂glich machen, zul√§ssig. In diesem Fall beschr√§nkt sich die Haftung auf die R√ľckerstattung des Mietpreises. Bei berechtigtem R√ľcktritt entsteht kein Anspruch des Gastes auf Schadensersatz. Eine Haftung f√ľr Reise- und Hotelkosten ist ebenfalls ausgeschlossen. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiser√ľcktrittsversicherung.

6. Geltungsbereich

Wir als Vermieter haften im Rahmen der Sorgfaltspflicht f√ľr die ordentliche Bereitstellung des Mietobjekts. Eine Haftung f√ľr eventuelle Ausf√§lle bzw. St√∂rungen in der Wasser-, Heiz- oder Stromversorgung sowie Ereignisse und Folgen durch h√∂here Gewalt sind ausgeschlossen. Auch f√ľr den Verlust von Gegenst√§nden oder Diebstahl im Haus oder auf dem Grundst√ľck wird von uns als Vermieter keine Haftung √ľbernommen.

F√ľr vom Gast verursachte Sch√§den, die mutwillig oder grob fahrl√§ssig herbeigef√ľhrt wurden, haften Sie bzw. Ihre Mitarbeiter/-innen. Auch die An- und Abreise erfolgt in eigener Verantwortung und Haftung des Gastes. Zudem wird beim Verlust der Schl√ľssel f√ľr die Firmenunterkunft eine Geb√ľhr in H√∂he von 75,00 Euro f√§llig.

7. Schriftform

√Ąnderungen und Erg√§nzungen dieser allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen bed√ľrfen der Schriftform. Dies gilt auch f√ľr die √Ąnderung dieser Schriftformklausel. Es wurden au√üerdem keine m√ľndlichen Absprachen getroffen.

8. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen unwirksam oder undurchf√ľhrbar sein oder nach der Kenntnisnahme unwirksam oder undurchf√ľhrbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen im √úbrigen nicht ber√ľhrt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchf√ľhrbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchf√ľhrbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzungen m√∂glichst nahekommen, welche die Parteien mit der unwirksamen bzw. undurchf√ľhrbaren Bestimmung verfolgt haben.


Bußgeldkatalog

Bu√ügeldkatalog f√ľr die Anmietung unserer Firmenunterk√ľnfte


1. Rauchverbot

Es herrscht ein absolutes Rauchverbot: Strafzahlung 200 ‚ā¨.

2. Alkoholkonsum und Partys

√úberm√§√üiger Alkoholkonsum und Partys sind strengstens verboten: Strafzahlung 500 ‚ā¨.

3. M√ľllentsorgung

Bitte entsorgen Sie den M√ľll regelm√§√üig und trennen diesen ordnungsgem√§√ü laut Aushang: Strafzahlung 50‚ā¨.

4. WC

Kein M√ľll oder Feuchtt√ľcher ins WC werfen, da dies zu Verstopfungen f√ľhrt: Strafzahlung mindestens 300‚ā¨.

5. L√ľftungsverhalten

Mindestens 3 x am Tag f√ľr 10 Minuten l√ľften. Bei Zuwiderhandlung und Schimmelentstehung stellen wir die Beseitigungskosten in Rechnung: Strafzahlung nach Aufwand.

6. Filesharing

Illegales Filesharing und das Hochladen von patengesch√§tzten Inhalten auf die Tauschb√∂rsen ist streng verboten. Wir werden in Abmahnfall die G√§stedaten im Sinne der Strafverfolgung weitergeben. Es wird daf√ľr eine Bearbeitungsgeb√ľhr in H√∂he 100 ‚ā¨ erhoben.

7. Entwendung von Handt√ľchern und anderen Gegenst√§nden

F√ľr die Mitnahme von Einrichtungs- und Ausstattungsgegenst√§nden erheben wir:

Handtuch, klein ‚Üí 12 ‚ā¨ pro St√ľck
Handtuch, gro√ü ‚Üí 20 ‚ā¨ pro St√ľck
Andere Gegenst√§nde ‚Üí Zahlung in H√∂he des Wiederbeschaffungswert sowie 75 ‚ā¨ Bearbeitungsgeb√ľhr

8. Aussperrung / Schl√ľsselverlust

M√ľssen wir aufgrund einer Aussperrung den Hausmeister beauftragen, um Sie wieder hereinzulassen, berechnen wir Montag ‚Äď Freitag 50 ‚ā¨ und Samstag/Sonntag/Feiertag 75 ‚ā¨.

9. √úberbelegung

Bei unangemeldeter √úberbelegung erheben wir f√ľr den Buchungszeitraum eine Strafzahlung von 40 ‚ā¨ pro Bett und Nacht.

10. Beschädigungen

Bei allen weiteren Besch√§digungen berechnen wir den tats√§chlichen Aufwand f√ľr die Schadenbehebung plus eine Bearbeitungspausche in H√∂he von 75 ‚ā¨.

Bei wiederholtem Versto√ü gegen die Hausordnung droht eine sofortige K√ľndigung des Mietverh√§ltnisses und der Auszug noch am selben Tag!